Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

VOLKSSOLIDARITÄT

Saale-Kyffhäuser e.V.

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Haben Sie Fragen? 03 47 71 / 9 11 - 0

Kitas & Horte

Kindertagesstätte "Frohe Zukunft"

Kontakt

Kinderland Halle gGmbH
Kindertagesstätte "Frohe Zukunft"
Dessauer Straße 151 a
06118 Halle (Saale)

Tel.: 03 45 / 5 23 11 71
Fax: 03 45 / 5 48 39 35

E-Mail: kita.frohezukunft@vs-sk.de

  • Leiterin: Anja Bermudez
Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag 06.00 bis 17.30 Uhr

Sprechzeiten der Leiterin

  • nach Vereinbarung
Kurzportrait

Seit Mai 2017 ist unsere Kita in Trägerschaft der Kinderland Halle gGmbH, einer Tochtergesellschaft des VOLKSSOLIDARITÄT Saale-Kyffhäuser e.V..

Die Kita „Frohe Zukunft“ befindet sich im Stadtteil Frohe Zukunft.Eingebettet in die Grundschule „Frohe Zukunft“ , den Sportplatz des USV und den Hort „BUK“.Zu erreichen ist die Kita mit der Straßenbahnlinie 1. In der Kita werden 80 Kinder von 11 Erzieherinnen betreut.

Besonderes Profil

Gesetzliche Grundlage für unser pädagogisches Handeln bietet das Bildungsprogramm von Sachsen-Anhalt"Bildung elementar".

Ergänzend dazu arbeiten wir nach dem infans Handlungskonzept bei dem der Fokus auf den Interessen und Themen des Kindes liegt, denn jedes Kind möchte in seiner Individualität wahrgenommen sowie mit seinen kindlichen Interessen, Bedürfnissen und Wünschen anerkannt werden.

Bildung sehen wir als lebenslangen Prozess in dem sich Kinder ,aber auch wir Erwachsene, durch das selbständige Tun,durch Neugier und den Austausch mit Anderen, Zusammenhänge erschließen.

Der Schwerpunkt unserer Erziehungsziele liegt auf den Themen der Gesundheits- und Bewegungsförderung sowie dem Umweltbewusstsein.Ein achtsamer Umgang mit sich selbst, gegenbüber anderen Menschen und der Natur sind für uns Kernkompetenzen der zukünftigen Gesellschaft.Im Alltag nutzen wir regelmäßige Sport- und Waldtage, um den Kindern Erfahrungen in diesemn Bereichen zu ermöglichen.

Wir stehen in engem Austausch mit der Grundschule und dem Hort , um den Übergang vom Kindergarten in die Schule möglichst sanft zu gestalten.Die Kinder haben die Möglichkeit Räume, Erzieher, Lehrer und erste Abläufe bereits vor dem Wechsel kennen zu lernen.

Weiterhin kooperieren wir mit dem Universitätssportverein. Die regelmäßige Nutzung der Turnhalle ermöglicht es den Kindern ihre Bewegungsfreude auszuleben.

Um professionelle Unterstützung hinsichtlich Förderbedarfen oder Entwicklungsschwierigkeiten bei Kindern zu nutzen, kooperieren wir mit der Frühförderstelle Lebenstraum.

Tradition

Das Kindergartenjahr ist von verschiedenen Höhepunkten geprägt.

Dazu zählen, neben verschiedenen Festen innerhalb der Kita, auch der einrichtungsübergreifende Weihnachtsmarkt im Hort Delta, sowie das "Halle-fest-in Kinderhand"Event unseres Trägers Kinderland Halle gGmbH in Kooperation mit dem Stadtmuseum.

Des Weiteren findet jährlich die fünftägige Abschlussfahrt der Vorschulkinder nach Prebelow statt.

Aktuelles

zum 24. Dezember

(Theodor Fontane)

 

Noch einmal ein Weihnachtsfest,

Immer kleiner wird der Rest,

Aber nehm' ich so die Summe,

Alles Grade, alles Krumme,

Alles Falsche, alles Rechte,

Alles Gute, alles Schlechte-

Rechnet sich aus all dem Braus

Doch ein richtiges Leben raus.

Und dies können ist das Beste

Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

 

 

Wir wünschen allen Familien eine besinnliches Weihnachtsfest, ruhige Festtage, eine schöne Zeit im Kreise der Familie und einen fleißigen Weihnachtsmann.

Einen guten Rutsch in das neue Jahr, viel Kraft und Freude für ein aufregendes neues Jahr.

 

(Bild aus: https://www.gartenhaus.at/magazin/die-schoensten-braeuche-zur-weihnachtszeit/)

 

Jahresrückblick der roten Gruppe

Das Jahr neigt sich zum Ende...

Neben den vielen besonderen und anstrengenden Umständen, die die Pandemie mit sich bringt, konnten die Kinder sich dieses Jahr trotz der vielen Regeln in vielen Bereichen ausprobieren, Interessen ausleben und vieles neues entdecken.

So war im Sommer die Schmetterlingsaufzucht ein großes Highlight, was jedem in der Gruppe begeisterte.

Im Herbst wurde das Fußballprojekt mit viel Herz und Tat gestartet. Auf Beobachtungen fundiert, entwickelte sich im Laufe der Zeit ein großes Interesse an Fußball. Gemeinsam wurde besprochen, ob die Kinder Lust dazu haben sich genauer mit dem Thema zu beschäftigen.

Es begann eine Woche voller verschiedener Sichtweisen bezüglich des Fußballs. Es wurden Regeln erklärt, Trikots gestaltet, Fußballtraining im Garten gemacht, Fingerfußballspiele aus Karton gefertigt und vieles mehr...

Mit viel Spaß unter den Kinder, wurde Drachen gezähmt, Dinoeier der Mama zurückgebracht und Passspiele geübt.

Jahresrückblick orange Gruppe

Die orangene Gruppe hat sich dieses Jahr sehr viel mit den Herstellen von Lebensmitteln beschäftigt.

Neben dem Backen von Kuchen und Brötchen wurde Apfelmus - aus selbst geschnittenen Äpfeln, die gekocht und dann durch die Passiermühle gepresst wurden - sowie Apfelsaft mit der Saftpresse erzeugt.

Auch die Besuche der Dinoaustellung "Am Sommerbad" und der Peissnitzinsel bildeten weitere Höhepunkte, in der die Stadt und ihre Besonderheiten erkundet wurde.

Jahresrückblick gelbe Gruppe

In der gelben Gruppe war das Thema "Dinosaurier" sehr beliebt. Dazu haben die Kinder einen Ausflug zur Dinoausstellung am Sommerbad gemacht. In dieser Ausstellung konnte man sich verschiedene Arten der Dinosaurier genauer anschauen und versuchen selbst einmal Knochen eines Dinosauriers auszugraben. Im Kindergarten wurde das Thema "Dinosaurier" innerhalb einer Projektwoche weiter verfolgt. Es wurden "Dinosaurierspuren" im Wald gesucht, Dinosaurierkuchen gebacken und Geschichten über Dinosaurier erzählt und gelesen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der "Hüpfburgenwelt" an der Hallorenfabrik. Ein Vormittag zum Hüpfen, Klettern, Rutschen und Austoben. Anschließend wurde das Hallorenmuseum besucht.

Sehr spontan war der Besuch in der Polizeiwache nördlicher Saalekreis (Helmut-Just-Straße). Dort wurde den Kindern das Polizeiauto gezeigt und die Polizeiarbeit erklärt.

Jahresrückblick grüne Gruppe

In der grünen Gruppe war der Gruppenwechsel vom blauen in den grünen Raum einer der größten Höhepunkte.

Es konnten neue Spielsachen entdeckt, ausprobiert und gemeinsam betrachtet werden. Die Kinderküche zum Kochen, die Schaumstoffmatten zum Turnen oder Häuser bauen oder das Podest als Hochebene für etwaige Bauten sind nur einige, die die Neugierde weckten.

Ebenso konnten wir die weitere Umgebung um den Kindergarten erkunden. Spaziergänge in den Wald bis Richtung Mötzlich oder Besuche auf dem Spielplatz sind jetzt möglich.

Immer mehr wird im neuen Raum ausprobiert, Erfahrungen gesammelt und Erlerntes umgesetzt. Es wurden Kuchen oder Brötchen gerührt, geknetet und gebacken. Das Obst für den Kuchen sowie dem Obstsalat konnte selbst ausprobiert werden zu Schneiden.

Jahresrückblick große blaue Gruppe

Auch für die große blaue Gruppe gab es einen Raumwechsel in diesem Jahr. Die Eingewöhnungsgruppe wurde zur "großen blauen Gruppe".

In dieser Zeit konnten sich die Kinder in vielen Sachen ausprobieren und Neues erlernen.

Das An- und Ausziehen wird nun immer besser geschafft, das Essen wird von den Kindern selbst ausgeteilt, es wurde in verschiedenen Projekten gebastelt und längere Ausflüge in die Umgebung gemacht.

Viel Interesse weckten bei den Kindern unsere Waldbesuche, mit großen und kleinen sowie tiefen und flachen Pfützen, der großen Anzahl an Stöckern und anderen Naturerfahrungen. Alles wurde im Detail inspiziert, beobachtet und miteinander erlebt.

Sport frei!

Auch in diesem Jahr besuchten uns wieder Mitarbeiter der KKH zum Kinder-Motoriktest. Bei verschiedensten Aufgaben wurden spielerisch die Geschicklichkeit, Kraft und Balance der Kinder auf die Probe gestellt. Nach einem erlebnisreichen Sportvormittag gab es für jedes Kind eine Teilnehmer-Urkunde.

 

Wer sammelt die meisten Batterien?

 

Im Zeitraum von September 2021 bis Mai 2022 nehmen wir als Kita am Batteriensammelwettbewerb der Stadt Halle teil. In dieser Zeit können bei uns alte Batterien und CD’s abgegeben werden. Wer am Ende die meisten hat, gewinnt bis zu 200 € für seine Einrichtung.

 

Schmetterlingsaufzucht

Diesen Sommer haben sich die Kinder, der großen Gruppe, gewünscht, die Entwicklung eines Schmetterlings -  von der Raupe bis zum Schmetterling- zu beobachten.

Dem Wunsch wurde Folge geleistet, sodass wenige Tage später ein unbekannter Karton auf dem Tisch lag. Dieser wurde auch schnell von den Kindern und der Erzieherin inspiziert. Es folgten eine Schachtel mit Raupen und Futter, eine Schmetterlingsvoliere, sowie passendes Bild- und Erklärmaterial…

So begann die große Gruppe sich mit der Beobachtung der Raupen in der Schachtel zu beschäftigen. Als Information bekamen sie die Raupen erst aus der Schachtel zu holen, wenn sie wie ein "J" an dem Deckel hängen. Vorher sollte die Schachtel nicht geöffnet werden, da die Raupen sonst erkranken könnten...

Die Tage vergingen, die Raupen aßen ihr Futter und wurden immer dicker, es begannen einige von ihnen sich schon an den Schachteldeckel zu hängen. Als alle Raupen ihre "J-Form" einnahmen, haben die Kinder diese in die dafür vorgesehene Schmetterlingsvoliere gesetzt. Nun konnten sie die Puppen, an verschiedenen kleinen Ästen hängend, jeden Tag weiter beobachten...

Eines Tages sind aus den Puppen die Schmetterlinge geschlüpft, welches große Freude, strahlende und erstaunte Blicke mit sich zog. In den Materialien zur Aufzucht stand, dass die Kinder ihre Schmetterlinge noch ein paar Tage beobachten und füttern können. Dazu wählten sie verschiedenes Obst aus, schnitten es und legten es für die Schmetterlinge auf einen Teller. Jetzt konnten die Kinder sehen, wie die Schmetterlinge mit ihren Saugrüssel das Obst an- oder aussaugten.

Aber irgendwann kam einmal der Tag, an dem die Schmetterlinge in die Natur frei gelassen werden mussten...alle Kinder versammelten sich um die Voliere, jeder von ihnen konnte nun mit großer Vorsicht einen Schmetterling auf den Finger nehmen,ihn ein letztes Mal von nächster Nähe beobachten, um ihn dann fliegen zu lassen...

Theaterprojekt „Vogelhochzeit“

 

In den vergangenen Monaten haben die Kinder der roten Gruppe fleißig für ihre Theateraufführung von „Rolfs Vogelhochzeit“ geprobt. Doch nicht nur Lieder und Tänze mussten einstudiert werden. Vom Entwurf bis zum Vernähen haben die Kinder ihre Kostüme komplett selbst gebastelt. Und auch die Kulisse haben wir allein gebaut.

 

Anekdoten aus dem kleinen Garten Naturerfahrungen

"Käferlein, du gefällst mir sehr, wo hast du die Punkte her..." (Volkslied)

 

Im Sommer können unsere Kinder einige Erfahrungen in der Natur sammeln. Momentan sind sie vor allem von den vielen Feuerwanzen begeistert. Sie suchen sie in Baumrinden, an der Hausmauer oder auf der Wiese. Einige Größere trauen sich schon, sie auch einmal auf anzufassen und auf den Arm krabbeln zu lassen, dabei schaffen sie es die Käfer ganz vorsichtig anzufassen. Die Kinder lernen in dieser Situation, dass andere Lebewesen behutsam behandelt werden müssen, damit sie nicht zu Schaden kommen.

Anfahrt

 

© 2021 VOLKSSOLIDARITÄT Saale-Kyffhäuser e.V.   gefördert durch:

 

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.

Cookies werden benötigt um die Seite in Ihrem vollen Umfang nutzbar zu machen. Google Maps oder ähnliche Module benötigen diese Daten zu funktionalen Zwecken. Dabei achten wir ausdrücklich auf die Vorschriften der DSGVO.

Wir danken für Ihr Verständnis.